Download Gründerväter by Werner Gephart PDF

By Werner Gephart

"Grundervater" waren Ausstellungen in Dusseldorf, Bonn und Koln benannt, in denen die Geschichte der Soziologie in durchaus ironi scher Verfremdung nachgemalt wird. So werden die pittoresken Stran de der Bretagne von Figuren der Wissenschaftsgeschichte bevolkert, von Paul Fauconnet, Marcel Mauss und Celestin BougIe. Diese stellen zugleich den Kern des Paradigmas der, Annee sodologique" dar, wie das Titelbild von "Strafe und Verbrechen" (Leske u. Budrich, Opladen 1990) verdeutlicht. Durkheim findet sich von seinen Schulern umge ben in einer Rousseauschen Tropenlandschaft, obwohl diese Pariser Soziologen die Orte des wilden Denkens nie betreten haben. Auch die Begegnungen mit Max Weber sind imaginarer Natur. So treffen sich Durkheim und Weber, in Daumierscher Manier juristisch gewandet, in einer theatralischen Inszenierung in derjenigen Sphare, in der sich ihre unterschiedlichen Gedankengebaude begegnen: dem Recht. Sie werden dabei von Marcel Mauss und Paul Fauconnet aus den theaterahnlichen Logen eines Ortes der Gerechtigkeit beobachtet, der nach dem Munchener Justizpalast konstruiert ist (so auch das Ti telbild zu: Recht als Kultur. Spharen der Moderne," Bd. 2, Opladen 1998 bei Leske u. Budrich). Max Weber, dem Theoretiker des kuhlen Rationalismus wird im ubrigen eine Aureole geflochten, die dem seasoned testanten eine neue Farbigkeit verleiht und ihn manchen Kritikern wieder sympathisch erscheinen lasst. "Max Weber im Gepardenlook" lasst schliesslich einen Schatten sichtbar werden, den wir als nicht be nannte Muse, Anima oder auch Geliebte deuten konn

Show description

Download Erfolgreicher Terminhandel: Marktanalyse und Kursprognose by Hans Schulz PDF

By Hans Schulz

Sie haben ein systematisches Arbeitsbuch vor sich, das Sie in einen Geschaftszweig hineinfiihrt, der wohl als einer der interessantesten, auBergewohnlichsten und profi tabelsten bezeichnet werden darf. Dieses Buch macht bei genauer Mitarbeit - ohne FleiB, Ausdauer und Disziplin geht es auch an der Borse nun einmal nicht - einen Spezialisten aus Ihnen, ja, es fiihrt Sie in einen neuen Beruf ein, der es Ihnen ermog licht, durch eigene Handelskonzepte und personlich aufgestellte Handelsplane auf die Plus-Seite der Warenterminborsen zu gelangen. Der Verfasser mochte gleich zu Beginn jedoch klarstellen, daB er es nicht als seine Aufgabe betrachtet, in diesem Lehrgang fertige Handelssysteme oder gar unfehlbare Trading-Systeme darzulegen. Auch sind einige Methoden noch nicht vollkommen entwickelt. Der Verfasser mochte jedoch die Moglichkeiten aufzeigen, die es in ihrer Vielfalt zulassen, diesen Markt zum eigenen Vorteil anzugehen. Die beschriebenen Beispiele und Analysen fundamentaler und technischer artwork sollen dem Studierenden AniaB geben, seinem eigenen Temperament (Charakter, "Feeling") nach Methoden zu entwickeln, Prognosemoglichkeiten auszuarbeiten und die "Systeme," die er selbst erarbeitet hat, miteinander zu vergleichen. So ist nicht dieses Konzept allein die Bedingung zum Erfolg, sondern auch Ihre Mitarbeit, Ihr Engagement und Ihre Ausdauer. " ... doch muB guy denken, daB guy nach und nach durch anhaltenden FleiB vie!es zustande bringt" (Goethe). Alles hat seinen Preis, auch Gewinne an den Borsen. Sie wollen ja keine Zufallstreffer lan den, die dann durch darauffolgende Geschafte wieder den Gewinn auffressen. Kon tinuierliche Gewinne sollten Ihr Ziel sein, und die Fahigkeit, kleine, begrenzte Verlu ste hinzunehmen.

Show description

Download Devisenkursrisiko, Unternehmen und Kapitalmarkt: Ein by Thomas Zwirner PDF

By Thomas Zwirner

Die vorJiegende Schrift wurde im Dezember 1988 von der Wirtschaftswissenschaftlichen FakuItat der Universitat Passau als Dissertation angenommen. Sie entstand wahrend meiner Tiitigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl fiir Betriebswirtschafts lehre mit Schwerpunkt Versicherungswirtschaft und Risikotheorie bei Prof. Dr. Bernhard KromschrOder. Teile der Dissertation sind das Ergebnis eines einjiihrigen Promotions studiums an der collage of Texas at Austin, Graduate institution of commercial, division of Finance. Mein aufrichtiger Dank gilt meinem Doktorvater, Prof. Dr. Bernhard KromschrOder, der mir bei der Erstellung der Dissertation jede nur denkbare Unterstiitzung zuteil werden lieR. Fiir das Zustandekommen der Dissertation in der vorliegenden shape waren seine wertvollen wissenschaftlichen Anregungen von ebenso hoher Bedeutung wie die ideale Atmosphiire, durch die sich die Mitarbeit an seinem Lehrstuhl auszeichnet. Mein Dank gilt auch Herm Prof. Dr. Iochen Wilhelm flir seine Diskussionsbereitschaft im Vorfeld der Einreichung der Dissertation und die Erstattung des Zweitgutachtens. Ein besonderes Bediirfnis ist mir der Dank an die Herren Professoren Dr. Robert C. Witt und Dr. Richard D. MacMinn im division of Finance der Graduate college of industrial der college of Texas at Austin fiir ihre fruchtbare wissenschaftliche Unterstiitzung meiner Forschung genauso wie fiir die freundliche und flirsorgliche Betreuung, die ich wahrend meiner Zeit im division of Finance erfahren habe. Dank gebiihrt an dieser Stelle auch dem Deutschen Akademischen Austauschdienst, durch dessen Promotionssti pendium mein Studienaufenthalt in Austin erst moglich wurde.

Show description

Download Männlichkeit und Gewalt: Konzepte für die Jungenarbeit by Ingo Bieringer, Walter Buchacher, Edgar J. Forster PDF

By Ingo Bieringer, Walter Buchacher, Edgar J. Forster

Das Buch betrachtet Jugendliche unter drei Aspekten:
als antisexistische Jugendarbeit gegen Bilder hegemonialer Männlichkeit, dir Sexismus und Homophobie produzieren.
Zweitens als permanente Verhandlung männlicher Identitäten, denn es gibt nicht eine, sondern eine Vielzahl von Männlichkeiten. Drittens als Arbeit zur Demokratisierung der Geschlechterverhältnisse.
Die Beiträge vermitteln zwischen Geschlechtertheorie und praktischer Umsetzung.

Show description

Download Arbeitsorientierte Technikgestaltung: Gesellschaftliche by Volker Eichener, Manfred Mai PDF

By Volker Eichener, Manfred Mai

Der vorliegende Sammelband ist im Zusammenhang mit einer Fachtagung zum Thema "Arbeit und Technik" entstanden, die die Sektion "Wirtschaft und Technik" des Berufsverbandes Deutscher Soziologen (BDS) am 30. Mai 1989 in Dortmund veranstaltet hat. Die Zielsetzung der Sektion besteht darin, spezifisch soziologische Beitrage zu aktuellen Problemen aus dem Themenfeld "Wirtschaft und Technik" zusammenzutra gen und dabei die Perspektiven von Wissenschaft und Praxis zu integrieren. So zeigt sich, wie auch in der Mitgliedschaft der Sektion, bei den Referenten der Ta gung bzw. den Autoren dieses Sammelbandes eine un gefahre Gleichgewichtigkeit von Forschern und Prakti kern, die nicht nur einen fruchtbaren Diskurs zwischen beiden Perspektiven ermoglicht, sondern darOber hinaus die Trennlinien zwischen "der Wissenschaft" und "der Praxis" unscharf werden laBt, insbesondere wenn es urn eine aktive Beteiligung von Sozialwissenschaftlern an der Technikgestaltung geht. Spezifisch soziologische Beitrage zur Technikgestal tung fokussieren die mensch lichen Aspekte technischer Systeme, die besser als "sozio-technische Systeme" zu bezeichnen sind, weil die Technik, Ober die Mensch Maschine-Schnittstelle hinaus, immer in soziale und personelle Strukturen eingebettet ist und auf ihnen auf baut, weil sie im Konflikt internal- und Oberbetrieblicher sozialer Interessen gestaltet wird und weil sie schlieB lich auch Auswirkungen auf die Menschen innerhalb und auBerhalb der Betriebe aufweist. Technikgestaltung aus sozialwissenschaftlicher Perspektive heiBt deshalb immer "arbeitsorientierte Technikgestaltung," weil sie nine Aspekte der Arbeitssituation, der Arbeitsorganisation, der Qualifikationen und nicht zuletzt der arbeitspoliti schen Auseinandersetzungen in den Vordergrund ruckt.

Show description

Download Konflikt und Kooperation in Absatzkanälen: Ein Beitrag zur by Hartwig Steffenhagen PDF

By Hartwig Steffenhagen

Im Zeichen sich zunehmend profilierender Marketingkonzeptionen von Her­ steller- und Handelsunternehmungen in den unterschiedlichsten Wirtschafts­ zweigen rückt neuerdings die Frage nach abgestimmter oder sogar gemein­ samer Marketingplanung von Industrie und Handel in den Mittelpunkt absatzwirtschaftlicher Auseinandersetzungen. Immer häufiger kommt es nämlich vor, daß die von industriellen Herstellern konzipierten und den Absatzmittlerorganisationen präsentierten Marketingmaßnahmen nicht die Zustimmung und Unterstützung des companions im Absatzkanal finden. Das Bemühen um eine kooperative Lösung dieser Probleme stößt dabei oft auf unüberwindbar erscheinende Barrieren: Zwischen den Unternehmungen bestehen die verschiedenartigsten Konflikte, welche eine Einigung auf gemeinsame Programme behindern. Konfliktäre Ausprägungen des Verhältnisses zwischen Hersteller- und Handelsunternehmen, deren Erscheinungsformen, Ursachen und tlberwin­ dungsmöglichkeiten sind der Gegenstand der vorliegenden Arbeit. Ziel die­ ser Untersuchung ist es, die wichtigsten Ursachen vertikaler Konflikte in Absatzkanälen aufzudecken und im Rahmen eines kooperativen advertising and marketing Ansatzpunkte zu deren Beseitigung bzw. deren Handhabung aufzuzeigen. Die Ausführungen zum Konfliktmanagement mögen dabei als Empfehlungen aufgefaßt werden, die sich anstatt an Zielsetzungen nur einer der beteiligten Parteien an der Erhaltung einer für beide Parteien bedeutsamen dauerhaf­ ten Zusammenarbeit im Sinne des sog. Anreiz-Beitrags-Gleichgewichts orientieren. Ich möchte an dieser Stelle Dankesworte an jene sagen, die mit dieser Arbeit mittelbar oder unmittelbar befaßt waren. Mein besonderer Dank gebührt Herrn Professor Dr. Heribert Meffert, der diese Arbeit anregte, sie während der Entstehung durch vielseiti~e Hinweise förderte und mit ökonomischem Augenmaß meine Aufmerksamkeit immer wieder auf reale Bezüge lenkte.

Show description

Download Zwischenstaatliche Kooperation: Perspektiven einer by Christine Chwaszcza PDF

By Christine Chwaszcza

Es magazine historisch und philosophiegeschichtlich zutreffen, daB sich die modeme Idee des Staates aus der Trennung der Bereiche des politischen Handelns und der tugendhaften personlichen Lebensweise konstituiert, wie sie Machiavelli exemplarisch vollzogen hat. Das heiBt aber nicht mehr, als daB eine zweckrationale Interpretation politischen Handelns unvereinbar ist mit einer teleologisch orientierten Metaphysik, wie sie der antiken und mittelalterlichen Thgendethik zugrunde liegt. Die er staunliche Abstinenz der politischen Theorie gegenuber zwi schenstaatlichen Beziehungen magazine auf zwei Ursachen zuruckzufUhren sein: zum einen schienen die Grenzen der polis, des Territorial- oder Na tionalstaates zugleich auch die Grenzen der sozia1en Interdependenz und der GestaltungsHihigkeit gesellschaftlicher und politischer Institutionen zu umschreiben. Die zunehmende Ausweitung zwischenstaatlicher Be ziehungen, die den tendenziell moralisch neutralen Bereich miliHirischer Sicherheit Hingst uberschritten hat und seit langem genuin politische Felder, wie Okonomie, Okologie und - neuerdings - auch humaniHire Bereiche umfaBt, laBt diese Annahme anachronistisch erscheinen. Zum zweiten scheint eine ideologisch begrundete Abstinenz vorzuherrschen: Der AusschluB theoretischer - insbesondere normativer - Erkenntnisse und Uberlegungen von seiten der Disziplin Intemationale Politik beruht nine auf der gemischt machiavellistisch-hobbesianische those des Realis mus, daB die Staatenwelt anarchistisch strukturiert sei, alles staatliche Streben nach Erhalt oder Ausweitung der eigenen Macht gehe, und dies zugleich die einzig realistische Handlungsoption darstelle. Diese reali stische Grundannahme wird im Rahmen des sogenannten 'Paradigmen wechsel' in der Disziplin Intemationale Politik: yom kon flikt-orientierten Realismus zum kooperations-orientierten Neorealis mus und den Regime-Theoretikem zunehmend in Frage gestellt.

Show description