Download Aus dem alten Basel: Ein Bildband mit Geschichten aus der by MEIER PDF

By MEIER

. with dustjacket, huge structure, 1970 fresh brilliant reproduction

Show description

Read or Download Aus dem alten Basel: Ein Bildband mit Geschichten aus der Anekdotensammlung von Johann Jakob Uebelin (1793–1873) PDF

Similar german_12 books

Gorillas: Ökologie und Verhalten

Die Regenw{lder der afrikanischen Tropen sind die Heimat der Gorillas. IhremLeben und ihrem Verhalten gilt dieses Buch. Angela Meder hat diese Menschenaffen }ber viele Jahre beobachtet. Anschaulich erz{hlt sie aus der Kinderstube der Gorillas, von ihrer Kommunikation, ihrem Gruppenverhalten und ihrer Intelligenz.

Die Unbekannte Straftat

Bei allen meinen Studien hat das Dunkelfeld mich angezogen, weil hinter ihm in langer Reihe ungeloste Fragen stehen und Klarung noch in weiter Ferne liegt. In dem ihr vorgesteckten Rahmen tut die Krimi nalstatistik ihre Pflicht. Das stetig dargereichte fabric ist unent behrlich, und nichts kann ihre Leistung, ihren FleiB, die sichtende Metho dik, die sie ausgebildet hat, ersetzen.

Völkerrecht: Erster und Zweiter Teil

Das hier vorgelegte Buch soll nicht bloß eine Darstellung dessen sein, used to be die heutige Völkerrechtswissenschaft zu ihrem Gegenstand zu sagen hat, versehen etwa mit Zusätzen über die persönliche Auffassung des Autors zu Streitfragen. Hauptanliegen des Verfassers conflict es vielmehr, die einzelnen Sätze des geltenden Völkerrechts in ihrer Eigenschaft als Rechtsnormen und in ihrem Zusammenhang in einer Rechtsordnung verständlich zu machen, d.

Extra resources for Aus dem alten Basel: Ein Bildband mit Geschichten aus der Anekdotensammlung von Johann Jakob Uebelin (1793–1873)

Sample text

Denn diese befürchteten, in Deutschland Anstände zu bekommen, wenn sie mit Unehrlichen zusammenarbeiten würden. Aus diesem Grunde hatten nie Kohlenherger auf dem Kleinbasler Friedhof gewirkt, weshalb die Behörden keinen Anlaß hatten, diese Steuer zu erheben. Pfarrer Falkeysen MagisterTheodor Falkeysen war Pfarrer zuSt. Martin und starb hoch betagt im Jahre 1815. Seine Altersschwäche war so groß und seine altertümelnden Predigten so unbeliebt, daß seine Gottesdienste nach und nach kaum mehr besucht wurden.

So auch die kleine Stadt vom untern Rheinthor bis zum St. Antonierhof. Der Birsig überschritt seine Ufer und strömte zum Steinenthor hinein. > Aquarell von Louis Dubois. Im Besitz der Universitätsbibliothek Basel. Im nächsten Sommer spazierte Kölner mit einem hessischen Korporal, der bei ihm einquartiert war, wieder nach Hüningen. Nach ausgiebiger Zeche begehrte der Lehrer auf dem Paradeplatz von einigen Hüningern zu wissen, zu welcher Zeit denn das Tor geschlossen werde, er wolle nämlich nicht wieder eingesperrt werden.

Aquarell von Franz Feyerabend . ]ahrhunderts war es Sitte, daß man am Bettag sozusagen nüchtern in die erste Predigt ging. Frau Meyer hatte aber vor 8 Uhr nicht etwa nur ein bescheidenes zu sich genommen, um es bis 12 Uhr 30 auszuhalten, sondern futterte noch hastig ein mehreres darüber. In der Kirche wurde es ihr dann aber so übel, daß sie einer Frauvon hintenher Fragmen tevonBrot,Knackw urst und Rotwein an die Kleider mußte ... Landschaftsmaler Salathe Mit einem großartigen Zeichnertalent gesegnet war Friedrich Salathe, Sohn des Lehenmanns auf dem ersten Gundeldingen, das im Besitz von l\feister Hieronymus Hasch am Heuberg war.

Download PDF sample

Rated 4.85 of 5 – based on 4 votes