Download Aufbruch in ein gemeinsames Altern: Neue Wohnformen im Alter by Antje Henckmann PDF

By Antje Henckmann

Die Dokumentation beschreibt eines der wenigen verwirklichten Wohnprojekte von älteren Frauen, das auf Selbsthilfe basiert. Anhand von qualitativen Interviews und Beobachtungen wird die Entwicklung dieses Modellprojektes analysiert.
Durch die zunehmende Individualisierung in unserer Gesellschaft werden ältere Menschen immer häufiger aus ihren traditionellen sozialen Bezügen und Versorgungssystemen wie Nachbarschaft und Familie herausgelöst. Projekte zur alternativen Gestaltung des Lebensabends gewinnen deshalb für viele an Attraktivität. Das Modellprojekt wird in diesem Kontext veränderter Bedingungen des Alterns beschrieben.
In dem Wohnmodell leben acht ältere Frauen in einer Hausgemeinschaft. Sie wollen ihr regulate in Gemeinschaft verbringen und haben sich zur gegenseitigen Hilfe verpflichtet. Im Unterschied zu ähnlichen Projekten kannten sie sich schon lange vorher aus einem Erwachsenenbildungsprogramm und haben darauf aufbauend dieses Wohnprojekt nach ihren Vorstellungen verwirklicht.
Das Buch beschreibt, welche Voraussetzungen die Frauenmitgebracht haben, um diesen neuen Weg zu gehen, welche Hürden sie nehmen mußten, und welche Hilfe sie in Anspruch genommen haben. Es dokumentiert die Erfahrungen, die die Frauen während der verschiedenen Projektphasen gesammelt haben, und kann als Leitfaden für neue Projekte dienen.

Show description

Read Online or Download Aufbruch in ein gemeinsames Altern: Neue Wohnformen im Alter am Beispiel des Modellprojektes „Nachbarschaftlich leben für Frauen im Alter“ PDF

Similar german_10 books

Grenzgänge zwischen Wissenschaft und Politik: Geschlechterkonstellationen in wissenschaftlichen Eliten

Ideologische Aufladung und historische Diskreditierung des Elitebegriffs haben Distanz gegenüber dieser stets mit Macht und Herrschaft assoziierten Thematik erzeugt. Dieses Buch zeichnet den sozialwissenschaftlichen Diskurs zu den Eliteansätzen nach und versucht, die Distanz zu minimieren, die zwischen dem Elitethema und der Frauen- und Geschlechterforschung besteht.

Karrierefrauen und Karrieremänner: Eine psychoanalytisch orientierte Untersuchung ihrer Lebensgeschichte und Familiendynamik

Dr. Gertraud Diem-Wille ist Assistenz-Professorin und Lektorin an der Universität Wien.

Einführung in die Soziologie: Band 1: Der Blick auf die Gesellschaft

Was once ist Soziologie? was once sind zentrale Themen? Welche theoretischen Erklärungen haben sich zu bestimmten Fragen durchgesetzt? Auf diese Fragen will diese zweibändige Einführung in die Soziologie Antwort geben. Die Sprache ist so gehalten, dass der Anfänger sicher auf abstrakte Themen und Theorien zugeführt wird und der Fortgeschrittene sein Wissen noch einmal in Ruhe rekonstruieren kann.

Extra resources for Aufbruch in ein gemeinsames Altern: Neue Wohnformen im Alter am Beispiel des Modellprojektes „Nachbarschaftlich leben für Frauen im Alter“

Example text

10 Die Wohngruppe wendete sich hilfesuchend an das synodale Mitglied Dr. Giinther. Er gehiirte zufallig zu der Kirchengemeinde, in der auch einer der Frauen war. Mit viel Engagement half er den Frauen bei dem Antrag, sprach auch in der Landessynode fiir sie. Den Antrag seiber stell ten sie iiber die Frauengruppierung der Kirche, weil sie thematisch besser dorthin paBten. Es war sicherlich auch groBes Gliick fUr die Wohngruppe, daB die Landessynode Friihjahr 1993 unter dem Thema "Der a1te Mensch in der Gemeinde" staUfand.

Immer wieder versuchen die Sozialpadagogin und die Frauen iiber weitere Kontakte neue Informationen zu bekommen, wie der Zwickmiihle zwischen zu "reich", urn 6ffentlich gef6rdert, und zu "arm", urn al1ein das Projekt zu finanzieren, zu entkommen ist, damit sie ihr Projekt im Rahmen der Sanierung an der GollierstraBe verwirklichen k6nnen. SchlieBlich beschlieBt der Stadtrat, der sich von dem Modellprojekt beeindruckt zeigt, in diesem Fall eine Ausnahme von der Sozialbindung zu machen, und erlaubt damit, daB Wohnungen dort auch "reicheren" Frauen zur Verfligung stehen sollen.

So lag eine der Frauen eine ganze Nacht alleine mit Angstzustiinden in der Wohnung und fuhr am nachsten Morgen alleine mit dem Taxi zum Arzt, anstatt sich an die anderen Frauen urn Beihilfe zu wenden. Als die Gemeinschaft davon erfuhr, waren die meisten sehr schockiert. Urn Hilfe zu bitten, tallt nicht jeder Frau gleich leicht. Wer offen zu sich und anderen ist, geht eher jemand anderen urn Hilfe an. Wer lange gewohnt war, allein mit Schwierigkeiten zurechtzukommen, und Zeit braucht, urn Vertrauen aufzubauen, dem wird es schwerer fallen, andere urn Hilfe zu bitten.

Download PDF sample

Rated 4.76 of 5 – based on 45 votes