Download Arbeits- und Dienstrecht der Krankenhausärzte von A–Z by Dr. Hans-Dieter Lippert, Dr. Bernd-Rüdiger Kern (auth.) PDF

By Dr. Hans-Dieter Lippert, Dr. Bernd-Rüdiger Kern (auth.)

]ber ninety 000 angestellte und beamtete [rzte arbeiten in Deutschland in Krankenh{usern unterschiedlicher Tr{ger. Entsprechend vielgestaltig sind ihre Dienst- und Arbeitsbedingungen. Weder Vorschriften noch arbeits- und dienstrechtliche Probleme sind bisher zusammenfassend dargestellt worden. Hier will das Lexikon Abhilfe schaffen. Von A bis Z - "[rztliche Approbation" bis "Zusatzbezeichnung" - soll es dem Krankenhausarzt schnelle und verst{ndliche Antwort auf seine Statusfragen geben. Die enge organisatorische Verzahnung zwischen {rztlichem und nicht{rztlichem Bereich macht es auch zum Ratgeber nicht{rztlichen Personals. Die gro~e Nachfrage hat Autoren und Verlag zu einer 2. unver{nderten Auflage bewogen.

Show description

Read or Download Arbeits- und Dienstrecht der Krankenhausärzte von A–Z PDF

Best german_12 books

Gorillas: Ökologie und Verhalten

Die Regenw{lder der afrikanischen Tropen sind die Heimat der Gorillas. IhremLeben und ihrem Verhalten gilt dieses Buch. Angela Meder hat diese Menschenaffen }ber viele Jahre beobachtet. Anschaulich erz{hlt sie aus der Kinderstube der Gorillas, von ihrer Kommunikation, ihrem Gruppenverhalten und ihrer Intelligenz.

Die Unbekannte Straftat

Bei allen meinen Studien hat das Dunkelfeld mich angezogen, weil hinter ihm in langer Reihe ungeloste Fragen stehen und Klarung noch in weiter Ferne liegt. In dem ihr vorgesteckten Rahmen tut die Krimi nalstatistik ihre Pflicht. Das stetig dargereichte fabric ist unent behrlich, und nichts kann ihre Leistung, ihren FleiB, die sichtende Metho dik, die sie ausgebildet hat, ersetzen.

Völkerrecht: Erster und Zweiter Teil

Das hier vorgelegte Buch soll nicht bloß eine Darstellung dessen sein, was once die heutige Völkerrechtswissenschaft zu ihrem Gegenstand zu sagen hat, versehen etwa mit Zusätzen über die persönliche Auffassung des Autors zu Streitfragen. Hauptanliegen des Verfassers battle es vielmehr, die einzelnen Sätze des geltenden Völkerrechts in ihrer Eigenschaft als Rechtsnormen und in ihrem Zusammenhang in einer Rechtsordnung verständlich zu machen, d.

Extra info for Arbeits- und Dienstrecht der Krankenhausärzte von A–Z

Example text

Bezüglich der Einwilligungsfähigkeit verlangen die Gerichte, daß der Patient die Bedeutung und Tragweite des Eingriffs und seiner Gestattung zu ermessen vermag. Das kann unter bestimmten Umständen bei einem noch nicht ganz Volljährigen der Fall sein, hingegen bei einem Erwachsenen nicht, z. B. wenn er betrunken ist. Auch ein Entmündigter kann ggf. selbst einwilligen. Die Feststellung, ob die Einwilligungsfähigkeit im Einzelfall und in der konkreten Situation vorliegt, ist Aufgabe des Arztes. 130 1.

44 142 Erholungsurlaub Es handelt sich hierbei um ein vertraglich vereinbartes Leistungsbestimmungsrecht des Krankenhausträgers, das dieser nicht nach freiem Belieben, sondern nach billigem Ermessen zumindest im Benehmen, selten im Einvernehmen mit den betreffenden Leitenden Ärzten ausüben kann. Für die beabsichtigte Maßnahme muß daher eine sachliche Notwendigkeit bestehen. Hieran fehlt es, wenn nicht medizinischen Notwendigkeiten, sondern einer wirtschaftlichen Situation Rechnung getragen werden soll, die der Krankenhausträger selbst herbeigeführt hat, so etwa die Teilung einer chirurgischen Abteilung in 2 selbständige Abteilungen nach verlorenem Kündigungsschutzprozeß mit vertraglicher Bindung an den gekündigten Chefarzt und den vor Rechtskraft bereits eingestellten neuen Chefarzt.

Wann im Einzelfall die Grenze zum groben Behandlungsfehler überschritten ist, bleibt in den Urteilen undeutlich. Ein Behandlungsfehler ist dann "grob", wenn der Arzt gegen elementare (gesicherte und bewährte) Erkenntnisse und Erfahrungen der Medizin verstoßen hat, wenn ihm ein fundamentaler Irrtum unterläuft, wenn es sich um einen eindeutigen Verstoß gegen den medizinischen Standard handelt, wenn das Unterlassen-etwa einer Diagnosemaßnahme-unverständlich erscheint. Bei Beantwortung der Frage, ob überhaupt ein Behandlungsfehler vorliegt und ob es sich dabei um einen "groben" handelt, hat das Gericht darauf zu achten, in welchem Stadium der ärztlichen Behandlung Behandlungsvertrag, Belegarzt 25 der Schwerpunkt der Vorwerfbarkeit liegt.

Download PDF sample

Rated 4.02 of 5 – based on 22 votes