Download Analyse und Erfolgsbeurteilung logistischer Reorganisationen by Michael Hadamitzky PDF

By Michael Hadamitzky

Auf der foundation von Untersuchungen in vierunddreißig europäischen Unternehmen leitet dieses Buch Empfehlungen für die logistikorientierte Neuausrichtung von Produktionsunternehmen und die Beurteilung organisatorischer Innovationen ab.

Show description

Read or Download Analyse und Erfolgsbeurteilung logistischer Reorganisationen PDF

Best german_10 books

Grenzgänge zwischen Wissenschaft und Politik: Geschlechterkonstellationen in wissenschaftlichen Eliten

Ideologische Aufladung und historische Diskreditierung des Elitebegriffs haben Distanz gegenüber dieser stets mit Macht und Herrschaft assoziierten Thematik erzeugt. Dieses Buch zeichnet den sozialwissenschaftlichen Diskurs zu den Eliteansätzen nach und versucht, die Distanz zu minimieren, die zwischen dem Elitethema und der Frauen- und Geschlechterforschung besteht.

Karrierefrauen und Karrieremänner: Eine psychoanalytisch orientierte Untersuchung ihrer Lebensgeschichte und Familiendynamik

Dr. Gertraud Diem-Wille ist Assistenz-Professorin und Lektorin an der Universität Wien.

Einführung in die Soziologie: Band 1: Der Blick auf die Gesellschaft

Was once ist Soziologie? was once sind zentrale Themen? Welche theoretischen Erklärungen haben sich zu bestimmten Fragen durchgesetzt? Auf diese Fragen will diese zweibändige Einführung in die Soziologie Antwort geben. Die Sprache ist so gehalten, dass der Anfänger sicher auf abstrakte Themen und Theorien zugeführt wird und der Fortgeschrittene sein Wissen noch einmal in Ruhe rekonstruieren kann.

Extra resources for Analyse und Erfolgsbeurteilung logistischer Reorganisationen

Sample text

Sie liefert eine systemtheoretische Begründung für die Steuerbarkeit logistischer Systeme. 2. Das logistische System als funktionales Systemmodell: Der funktionale Systemansatz korrespondiert mit einem funktional-organisatorischen Logistikverständnis. Danach werden logistische Elemente auf der Grundlage funktionaler Interdependenzen zu Subsystemen zusammengefaßt. Die Abgrenzung logistischer Systeme kann entweder nach den Phasen des Materialflusses lO4 beispielweise in Beschaffungs-, Produktions- Distributions- und Entsorgungslogistik oder - wie PFüHL vorschlägt - nach aufgabenspezifischen Kriterien l05 in die Teilsysteme Lagerhaus, Lagerhaltung, Transport, Verpackung und Auftragsabwicklung erfolgen.

Sie kann dazu führen, daß die Leistungsfähigkeit der gesamten Wertschöpfungskette durch eine einseitige Optimierung logistischer Funktionen bestimmt wird. • Vernachlässigung der Prozeßdimension des organisatorischen Wandels: Die angeführten Methoden behandeln lediglich die Ergebniskomponente organisatorischer Veränderungen, weil sie lediglich Ausgangs- und Endzustände von Reorganisationskonzepten gegenüberstellen. Die Prozeßdimension und die hiermit verbundenen Probleme der Erfolgsbeurteilung bleiben unberücksichtigt.

314 oder Pfohl (1983), S. 725ff. Forschungskonzeption 25 im Hinblick auf die Beurteilbarkeit von Veränderungsprozessen und Reorganisationskonzepten anzutreffen sind. Zur Lösung des diagnostizierten Beurteilungstrilemmas wird in einem zweiten Schritt ein Modellrahmen zur Beurteilung des Erfolgs logistischer Reorganisationen entwickelt. Bestandteile dieses zweistufigen Modells sind die Effektivität als Meßgröße für die Zielerreichung sowie die Effizienz, die sich aus den Dimensionen Geschwindigkeit, Qualität und Wirtschaftlichkeit zusammensetzt.

Download PDF sample

Rated 4.79 of 5 – based on 50 votes